Please

Please come in – the smart ordering app for restaurants

The Please app is a must-have item for any restaurant that wants to move with the times. Offer your guests an unforgettable service, while also optimising your operational procedures. The result is happier customers, increased revenue, and a great feeling of being a trendsetter!

As a guest, you can benefit from being able to conveniently search for restaurants and a speedy service - just give it a go! If Please is supported by your favourite restaurant, the Please come in logo will be visible on the door.

This is how it works:

With the Please come in app, your guests can use their smartphone in any restaurant participating in the Please network to order and pay for their food and drink. The content and design of the menu is automatically adapted to appear on their smartphone – as soon as a guest enters your restaurant, they will be able to look at your latest menu on their smartphone.

The system is quick to set up and only costs a few cents per day. This is quickly paid off, because as a member of a growing network, you will attract customers who might not otherwise have found you.

Please come in - order, pay and service through the app

With the free Please app, your guests can easily and conveniently use their smartphone to access the menu in your restaurant, order whatever food they want, and pay for it in cash or by using the app. You will receive their order on your existing POS cash register system, along with their table number on the receipt so you can accurately serve them.

Quick set-up

Thanks to the seamless integration with your existing POS cash register system, and the ease with which you can set up the menu (and possibly extra information) via our cloud-based editor, you’ll find that using Please is a breeze. Simply position the linked Bluetooth Beacon in your restaurant and you will have one of the most innovative and reliable self-order systems on the market!
 
 

Built-in security

The Bluetooth Beacon registers the presence of new guests in your restaurant, so that accidental or deliberately placed incorrect orders are not processed (something quite common in other systems). Please conforms to the strict GAAP regulations for restaurants, so you won’t have anything to worry about when using the system.

 

Finely-tuned localization: The smart option

If you need a system for a larger restaurant, we recommend the Pyramid Localization System (PLS), the most advanced localization technology in the world: PLS uses inaudible sounds that have a wavelength similar to ultrasound. After an order has been submitted via a smartphone, the Please app sends out ultrasonic "chirps" that are received by small receivers – similar to smoke detectors – located on the ceiling. This allows you to accurately locate your guests and serve them. You can always expand your existing Please system at any time with PLS. All you have to do is install a few receivers on the ceiling of your premises.

Highlights

  • Search and filter functions for a restaurant/preferences etc.
  • One ordering app for all restaurants
  • Seamless integration in existing POS cash register systems

Which further functions can the restaurateur expect from "Please"?

 

Here is a brief overview

Via a secure web interface, the restaurateur can maintain and manage the following master data from any location:

  • Extensive import and editing options for offered food/menus
  • Different price of dishes depending on time or branch
  • Different tax rates depending on type of consumption/location /country
  • Manage product information, images, ingredients
  • Representation of the existing cash register infrastructure
  • Push messages to subscribers through daily or weekly Actions
  • Manage loyalty programs such as revenue bonus, frequency reward
  • Overview of sales and utilization

Highlights

  • Search and filter functions for a restaurant/preferences etc.
  • One ordering app for all restaurants
  • Seamless integration in existing POS cash register systems

Please come in - lower operating costs, increased revenue

With the revolutionary Please system, you can significantly reduce the processing time per customer, thereby increasing your table occupancy rate by up to 300%. This means significantly more revenue for you, while guests to your restaurant will be saved waiting time, resulting in a more comfortable and efficient experience.

 

Keep track

Our easy to use web application provides you with an instant overview of your finances and orders. The flexibility and ease-of-use of the system allows you to change food and prices at any time, or set dynamic prices for different times of the day, days of the week, or even different seasons.

 

Save valuable working time

The simple handling and speedy service means you can use your staff more efficiently, thereby reducing operating costs. The Please system also copes with peak periods without a problem. The only thing you need to do is cook! 

 

Join us

Our partner company, Beaconinside, is anticipating sales next year of more than 300,000 beacons worldwide in a variety of retail- and hospitality industries. You too can become a part of the rapidly expanding Please network and take advantage of many special offers that you can use to attract new guests into your restaurant.

Highlights

  • Search and filter functions for a restaurant/preferences etc.
  • One ordering app for all restaurants
  • Seamless integration in existing POS cash register systems

Please come in - a simple choice of restaurant, fast service

Searching... found!

Home cooked, Italian or maybe you prefer Mexican? The free ordering app Please come in uses filters so you can find your perfect restaurant close to where you are. Upon entering the restaurant, your presence is detected via Bluetooth and you can instantly look up the menu on your smartphone.

Order directly from your smartphone

You can use your phone to place your order directly without having to wait for service staff. Send in your choice from the menu, take a seat, and enjoy your food!

Quick service and payment

Did it taste good? Now all you have to do is pay... you can do this as usual through the service staff or, more conveniently, why not pay at the same time as you place your order on-line (e.g. through PayPal)? Even when you are pushed for time, you will be in safe hands with Please.

 

Highlights

  • Search and filter functions for a restaurant/preferences etc.
  • One ordering app for all restaurants
  • Seamless integration in existing POS cash register systems

Indoor-Lokalisierung – Funktionsprinzip

In geschlossenen Räumen wie Läden oder Restaurants steht das satellitengestützte Ortungssystem GPS nicht zur Verfügung. Daher müssen spezielle technische Vorkehrungen getroffen werden, um eine Person oder einen Gegenstand zu lokalisieren.

Warum nutzt Pyramid die Ultraschall-Technologie?

Für Anwendungen, bei denen es auf hohe Genauigkeit, Zuverlässigkeit und vielseitige Nutzbarkeit – sowohl mit Puck als auch mit Smartphone – ankommt, ist das Ultraschallverfahren PLS die erste Wahl!

PLS nutzt das in der Natur bewährten Fledermausprinzip: Über den Lautsprecher des Smartphones oder Pucks werden kurze Ultraschallimpulse zu fest im Raum installierten Empfängern gesendet und aus den Laufzeiten wird die Position des Senders berechnet.

Damit erreicht PLS eine signifikant höhere Präzision als die meisten anderen Lokalisierungstechnologien.

Zum Vergleich hier eine Übersicht über die wichtigsten Lokalisierungsverfahren für den Innenbereich:

 

Highlights

  • Präzise Lokalisierungsergebnisse im Bereich von 15-30 cm
  • Kalibrierungsfreies System
  • Einziges Lokalisierungsystem mit geschlossenem Nutzungskreislauf
  • Nutzung via Smartphone des Kunden oder Puck möglich
 
Ultraschall
WLAN Bluetooth UWB RFID Geo-
magnetismus
VLC/Licht
  (i)
[[mouseover::matrix_ultraschall]]
(i)
[[mouseover::matrix_wlanwifi]]
(i)
[[mouseover::matrix_bluetooth]]
(i)
[[mouseover::matrix_uwb]]
(i)
[[mouseover::matrix_rfid]]
(i)
[[mouseover::matrix_geomagnetismus]]
(i)
[[mouseover::matrix_licht]]
Positionierungsgenauigkeit 15-30 cm 3-6 m 3-6 m 5-10 cm n.a. > 1 m 30 cm
Smartphonefähigkeit (/) (/) (/) (x) (x) (/) (/)
Installationsaufwand mittel gering gering mittel hoch minimal hoch

Ultraschall

Das mit Signallaufzeitmessung arbeitende Verfahren nach dem Vorbild der Fledermausnavigation liegt dem Pyramid PLS System zugrunde. Vorteile:

  • PLS liefert sehr präzise Lokalisierungsergebnisse im Bereich von 15-20 cm.
  • Das System ist sowohl mit Kundensmartphone als auch mit Puck für Besucher ohne Smartphone anwendbar.
  • Die PLS-App erfordert lediglich Zugriff auf den Lautsprecher des Smartphones und vermeidet so Privacy- und Datenschutzprobleme.
  • Durch Laufzeitmessung benötigt zur Berechnung der Position nur geringe Rechenleistung und schont so den Akku des Kundensmartphones bzw. Pucks.
  • Das System benötigt keine Kalibrierung, eine präzise Ortung ist somit bereits bei der ersten Raumbegehung möglich.
  • Die Kosten für die benötigte Infrastruktur sind überschaubar, es müssen lediglich einige Ultraschallempfänger (PLS-Receiver) an der Decke des Raums montiert werden.

 

Anmerkung: Andere Ultraschallverfahren arbeiten mit der umgekehrten Signalrichtung (fest installierte Sender, Smartphone als Empfänger). Hierfür müssen die Nutzer das Mikrofon ihres Smartphones freigeben. Dieser potenziell sicherheitskritische Zugriff könnte die Akzeptanz des Verfahrens beeinträchtigen. Zudem muss die Positionsberechnung im Smartphone erfolgen, was einen erhöhten Stromverbrauch zur Folge hat. PLS vermeidet diese Probleme.

 

WLAN

Die Lokalisierung erfolgt über eine Messung der Empfangsfeldstärke (Received Signal Strength Indicator, RSSI) in den WLAN-Frequenzbereichen 2,4 bzw. 5 GHz. Mit aktuellen Algorithmen kann eine Positionsgenauigkeiten von 3 bis 6 Metern erwartet werden – für viele Anwendungen, beispielsweise im Handel oder in der Gastronomie, zu ungenau.

Bluetooth Low Energy (BLE)

Dieses RSS-Verfahren bietet eine ähnliche Genauigkeit wie WLAN, liefert jedoch je nach Anzahl der anwesenden Personen unterschiedlich präzise Messergebnisse. Für eine verbesserte Genauigkeit sind im betreffenden Raum sehr viele BLE-Signalgeber (Beacons) erforderlich, entsprechend erhöht sich der Installationsaufwand.

Ultrabreitband (UWB)

Da UWB verschiedene Materialien wie Beton oder Glas durchdringt, können Hindernisse in Innenräumen zu Mehrfachreflexionen führen und die Genauigkeit der Messung kann beeinträchtigt werden.

RFID

Die meisten auf dieser Technologie basierenden Systeme sind keine Ortungsverfahren im eigentlichen Sinne, sondern führen eine Ortsbestimmung im Nahbereich durch. In einem Restaurant werden z.B. RFID-Transponder an den Tischen angebracht. Um einen Gast zu lokalisieren, muss dieser in maximal 5 cm Abstand zum Transponder einen Puck auflegen. Das System ist robust und liefert präzise Ergebnisse, setzt aber hohe Kundendisziplin voraus. Zudem ist keine Nutzung von Smartphones möglich, und an anderen, nicht „getagten“ Orten wie Flur, Nebentisch oder mit einem Puck in Hosentasche kann keine Ortung erfolgen. RFID-Ortungssysteme mit RSSI-Auswertung vermeiden diesen Nachteil, erreichen jedoch nur eine geringe Präzision im Meterbereich.

 

Geomagnetismus

Hierbei wird jeder Stelle im geschlossenen Raum ein spezifischer magnetischer Fingerabdruck zugewiesen. Dieser ändert sich infolge der Anwesenheit einer Person oder eines Gegenstands, sodass über diese Änderung eine Ortung möglich ist. Das Verfahren arbeitet zuverlässig, setzt allerdings eine Einlernphase voraus und eignet sich somit nicht zur Kundenortung beim üblicherweise „spontanen“ Betreten eines Ladens oder Restaurants.

Visual Light Communication (VLC)/Licht

Dieses Ortungsverfahren erfordert eine direkte Sichtverbindung des Kundensmartphones zur Lichtquelle und eine aktivierte Smartphone-Kamera. Die Genauigkeit ist mit ca. 30 cm für Anwendungen im Retail- und Hospitality-Bereich ausreichend, setzt jedoch eine lückenlose Lichtinstallation voraus. VLC kann ausschließlich mit Smartphones betrieben werden, kostengünstige Pucks stehen nicht zur Verfügung.

Wie lassen sich Pucks im Restaurant einsetzen?

Nach Abschluss der Bestellung am Touch-Kiosk wird dem Gast ein Puck ausgegeben, mit dem er sich an einen Tisch seiner Wahl setzt. Ab dem Moment der Bestellung kann das Bedienpersonal den Aufenthaltsort des Gastes am Bildschirm verfolgen, auch wenn er sich spontan umsetzt. So ist stets eine platzgenaue Bedienung gewährleistet.

Können gleichzeitig Smartphones und Pucks genutzt werden?

Ja, beide Systeme sind parallel nutzbar.

Kann ich mit PLS meinen Umsatz steigern?

Ja, in vielfältiger Weise: Mit PLS können Sie den Service für Ihre Kunden verbessern und ihnen zusätzliche Angebote machen. Zugleich können Sie Ihre Abläufe effizienter gestalten. Last but not least zeigen Sie sich von Ihrer besten Seite als modernes Unternehmen, das neueste Technologien einsetzt.

Lässt sich PLS in meine Kunden-App integrieren?

Ja, PLS ist nahtlos in Ihre App integrierbar. Wir stellen Ihren Programmierern eine entsprechende API zur Verfügung. Demoversionen der PLS-App finden Sie außerdem im Apple- und Android-Appstore.

Installation und Einrichtung von PLS

Wie bereite ich mich auf die Installation von PLS vor?

PLS erfordert eine einmalige Kalibrierung der Receiver vor dem ersten Einsatz. Sie können uns dabei behilflich sein, indem Sie uns den Bauplan Ihres Standortes vorab zur Verfügung stellen, einschließlich Informationen über verfügbare Steckdosen und Netzwerkverbindungen, damit wir die besten Positionen für die Empfänger festlegen können. Zusätzliche Fotos helfen uns, die potenziellen Hindernisse zu erkennen, die die Standortgenauigkeit beeinträchtigen könnten.

Was ist die optimale Anzahl der Receiver für meinen Standdort?

Wie empfehlen den Einsatz von 6 bis 10 Receivern, abhängig von der Größe und der Komplexität Ihres Standortes um sicher zu stellen, dass die Geräte überall präzise lokalisiert werden können, Die Receiver sollten ohne Hindernisse im direkten Umfeld angebracht werden, um eine freie Sichtverbindung zwischen sich selbst und dem PLS-Puck oder Smartphone zu garantieren.

Wo werden die Receiver angebracht?

Sie haben die Möglichkeit die Receiver nicht-intrusiv entweder an der Wand oder an der Decke Ihrer Lokalität zu platzieren. Sie müssen keine weitere Infrastruktur in Ihre Ladeneinrichtung oder an Ihren Restauranttischen anbringen.

Wie werden die Receiver mit Strom versorgt?

Sie können die Receiver über Power over Ethernet (POE) oder über ein klassisches 5V Netzteil betreiben. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die erforderliche Steckdose oder einen POE-Anschluss in der Nähe haben.

Wie werden die Receiver mit dem Internet verbunden?

Um eine Verbindung zwischen den Receivern und Zentralserver herzustellen, können Sie zwischen LAN und WLAN wählen. Wir empfehlen eine Kombination von LAN und POE zur Stromversorgung um höchste Präzision und schnelle Synchronisation zu gewährleisten!

Kann ich PLS im Freien benutzen?

Ja, es ist möglich, unser System auch auf der Terrasse zu nutzen. Die Empfänger sind in diesem Fall an den Wänden zu montieren.

Kann ich PLS an einem mehrstöckigen Standort verwenden?

Ja, das ist auch möglich. PLS kann den Abstand zwischen den Empfängern und dem fraglichen Gerät berechnen, damit Sie wissen, ob ein Puck oder Smartphone auf der ersten oder zweiten Etage Ihres Standorts ist

Welches Betriebssystem benötige ich für die Software?

Die Software ist mit Windows und Linux kompatibel.

Wie aufwändig ist die Konfiguration von PLS?

Nach der Installation der Empfänger (PLS-Receiver) ist eine einmalige Konfiguration erforderlich, die nur wenige Minuten in Anspruch nimmt. Die Sender (Pucks oder Smartphones) müssen nicht konfiguriert werden, sie sind sofort bei der ersten Raumbegehung nutzbar.

 

Haben Sie weitere Fragen, welche hier nicht in der Liste aufgeführt sind?

Dann kontaktieren Sie uns direkt! sales@pyramid.de